Einschulung Pestalozzi-Grundschule am 10.08.2019

 

Jeder macht mal Fehler,

 

auch der kleine Zwerg Benni, der im Mittelpunkt des diesjährigen Bühnenstücks zum Einschulungsprogramm stand. Dass die anderen ihn auslachten, weil er die Buchstaben noch nicht alle richtig lesen konnte, machte ihn sehr traurig. Zum Glück waren da noch Mimi und Mo. Auch Raubritter Hase erschien im richtigen Moment. Gemeinsam brachten sie alles wieder ins Lot. Die Zwerge entschuldigten sich bei Benni und dieser freute sich nun endlich auf seine Einschulung.

 

 Mit ihm freuten sich auch die 80 ABC-Schützen, die mit ihren Eltern und Großeltern festlich gekleidet als Publikum in der geschmückten Turnhalle Platz genommen hatten. Im neuen Schuljahr wird es eine DFK 0 und drei erste Klassen geben. Stolz gingen die Neulinge anschließend mit ihren Lehrerinnen in die Klassenräume zur ersten kleinen Schnupperstunde. Danach überreichten die Eltern ihren Schützlingen die bunten Zuckertüten. Das Strahlen in deren Augen war nicht zu übersehen.

 

Das schöne Bühnenstück unter der Leitung von Frau Weiß gefiel dem kleinen und großen Publikum sehr und es gab viel Applaus. Für die musikalische Umrahmung sorgten der Chor und die Instrumentalgruppe unter der Leitung von Frau Chmielewski und Frau Wieck. Allen beteiligten Lehrern sowie Schülern und Schülerinnen aus den Klassen 2 bis 4 sei an dieser Stelle nochmals Dank gesagt für ihre Einsatzbereitschaft und ihren Fleiß.

 

Ein besonderes Dankeschön geht an Herrn und Frau Beese. Beide unterstützen uns jedes Jahr bei der Vorbereitung und Durchführung des Einschulungsprogrammes, Herr Beese als „Raubritter Hase“ und Frau Beese als Kostümbildnerin. Dafür nutzen sie einen großen Teil ihrer Freizeit.

 

Die Überraschung war perfekt, als im Rahmen der diesjährigen Einschulungsfeierlichkeiten alle bisher von Frau Beese geschneiderten Kostüme, durch Frau Rösner angekündigt, noch einmal auf der Bühne erschienen. Sie bilden einen guten Fundus für weitere Schulhöhepunkte und werden bei uns wie ein Schatz gehütet. Blumen und ein Wellness-Gutschein für Frau Beese können die geleistete Arbeit nicht aufwiegen, aber anerkennen. Vielen Dank!

 

Wieck